Kursdetails

ZH471 - Schulung Thementräger/in - Instruktor/in Aggressionsmanagement in Spitex Organisationen

Dieser Kurs wurde aufgrund vieler Erfahrungsberichte und Rückmeldungen zu aggressivem, rassistischem, distanzlosem, sexistischem, grenzwertigem oder beängstigendem Verhalten durch das Spitex Klientel aber auch zum Umgang mit heiklen Situationen, in denen Spitex-Mitarbeitende sich immer wieder befinden können, ins Leben gerufen.
Da das Thema sehr komplex und vielfältig ist, ist eine etwas intensivere Schulung Voraussetzung und so entstand die Idee, dass man pro Organisation eine oder mehrere auserwählte Person(en) an den Kurs schicken kann, welche das Thema danach intern weitergeben und schulen soll(en).

Für diesen Kurs anmelden >
Kategorie Kurse für Spitex-Mitarbeitende
Inhalt

Inhalt Grundschulung:

  • Die Teilnehmenden kennen die Definitionen und Formen von Aggression, Gewalt, herausforderndem Verhalten und der sexuellen Belästigung
  • Sie kennen Ursachen und Einflussfaktoren welche zu aggressiven Reaktionen führen können
  • Sie eignen sich Strategien zur Einschätzung von herausfordernden Situationen an
  • Sie setzen sich mit Selbstschutz- und Sicherheitsmassnahmen auseinander
  • Sie lernen und trainieren verbale, paraverbale und körperliche Techniken zur Prävention und Deeskalation
Theoretische Inhalte: 
  • Aggression & Gewalt, sexuelle Belästigung, herausforderndes Verhalten, Formen und Definitionen
  • Ursachen & Einflussfaktoren
  • Phasenverlauf von einem Aggressionsereignis
  • Prävention & Deeskalation Interventionsmöglichkeiten, Strategien und Konzepte
  • Auseinandersetzung & Weiterentwicklung der eigenen Grundhaltung
Praktische Inhalte:
  • praktische Selbsterfahrungen von Sinn- und Körperübungen zum Themenkreis Nähe und Distanz und daraus vertiefte Reflexion (persönlich und in der Gruppe)
  • lernen und trainieren von Schutz- und Abwehrtechniken
  • Training Grenzen aufzeigen / Grenzen setzen (verbal, paraverbal, nonverbal)
  • Befreiungstechniken
  • Trainieren verbaler, paraverbaler und nonverbaler Kommunikation
  • bearbeiten von Situationen der Teilnehmenden
 Inhalte Vertiefungsnachmittage:
  • bearbeiten der Transferaufgaben
  • rechtliche und ethische Grundlagen
  • Dokumentation von Aggressionsereignissen/Erfassungsinstrumenten
  • Nachsorge der Betroffenen
  • Resilienz (Umgang mit dem eigenem Ärger/Stress/Ängsten)
  • Wiederholen der Körpertechniken
  • bearbeiten von Situationen der Teilnehmenden
Ziel:
 
Die Thementräger/innen erlangen schrittweise Kompetenzen, um in ihren Betrieben das Thema Aggressionsmanagement fürs Setting Spitex elementar zu unterrichten. Sie können die internen Teams coachen und bei herausfordernden Situationen unterstützen.
Kursleitung Dorothea Fiechter, Trainerin Aggressionsmanagement NAGS und Prodema, AIDA Care Beraterin KZU, Erwachsenenbildnerin SVEB 1, Humorcoach, dipl. Pflegefachfrau HöFa I, Beratung, Schulung und Coaching zum Thema Aggressives Verhalten durch den Klienten
Kursort Spitex Verband Kanton Zürich
Sihlquai 253
8005 Zürich
Zur Website >
Kursdauer 1 Tag & 3 Halbtage
Kursdaten 10.09.2024   08:30 - 16:30 Uhr
04.10.2024   13:00 - 16:30 Uhr
04.11.2024   13:00 - 16:30 Uhr
28.11.2024   13:00 - 16:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl 18
Anmeldefrist 15.08.2024
Kosten Fr. 650.00 für Mitglieder
Fr. 750.00 für Nichtmitglieder
Zielgruppe Pflegefachpersonen Spitex, welche die Kompetenz haben, interne Kurzschulungen und Beratungen vorzubereiten und durchzuführen, das Thema intern zu vermitteln und zu vertreten, Lösungen/Massnahmen bei Vorkommnissen in Zusammenarbeit mit der Betriebsleitung auszuarbeiten und umzusetzen. Es sind Personen mit genügend Empathie, um betroffene Mitarbeitende unterstützen und betreuen zu können.
Besonderes

Dies ist ein Pilot-Projekt mit dem Ziel, die Schulung danach wiederkehrend anbieten zu können. Es ist auch denkbar, dass man für die Thementräger/innen nach einer gewissen Zeit nochmals einen Refresher organisiert, indem gewünschte Themen, neue Situationen aus der Praxis nochmals vertieft werden können.

Zwischen den Kurseinheiten erhalten die Teilnehmenden Aufgaben, um den Praxistransfer zu fördern.

Die Kursleiterin kann/darf von den Teilnehmenden für aufkommende Fragen und konkrete Ereignisse als Beratung herbeigezogen werden.

Bei Fragen zum Kurs kontaktieren Sie uns bitte per Mail an: oriana.zaengerle@spitexzh.ch

Achtung: Der Preis wird durch die Anzahl Teilnehmenden beeinflusst. Je mehr Teilnehmende desto tiefer kann der Preis angesetzt werden, respektive im Verlauf des Anmeldevorgangs noch gesenkt werden. Getränke und Kaffeepausen (Znüni/Zvieri) sind inbegriffen, jedoch nicht das Mittagessen. Anmeldungen an den Kurs gelten als verbindlich! (Notfalls kann die Person ausgetauscht/ersetzt werden)

Für diesen Kurs anmelden >
PDF mit Kursinformationen